Die Suche nach den passenden Sandalen ist jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung für mich. Wie ich euch in einem meiner letzten Beiträge schon erzählt habe, macht es mir die Form meiner Füße nicht unbedingt leicht, das passende Schuhwerk zu finden.

Vor allem Sandalen sind immer schwer zu finden, denn sie dürfen nicht zu dezent sein. Deswegen suche ich mir meistens offene Schuhe, die den Fuß auch etwas verdecken. Gut, bei Flip-Flops ist das schwer, aber alle anderen Sommerschuhe werden überlegt gewählt bei mir.

Vor einigen Monaten habe ich bei einer meiner liebsten Bloggerinnen, Farina von Novalanalove, PomPom-Sandalen entdeckt! Ich wollte sie mir am liebsten gleich bestellen, aber da der Preis nicht so ganz meinen Vorstellungen entsprochen hat, kam mit dir Idee, mir einfach selbst welche zu gestalten.

Leichter gesagt, als getan, denn ich musste zuerst mal “nackte“ cognacfarbene Sandalen finden. Natürlich mussten es welche mit Schnüren werden, denn gerade das gefällt mir so gut mit den PomPoms dran 🙂

Im Online-Shop von Mango habe ich dann zum Glück passende entdeckt, die ich mir auch gleich bestellt habe 🙂

Dann war nur noch die Frage offen – Woher bekomme ich die PomPoms her und wie befestige ich sie? Da ist mir eingefallen, dass ich mal welche bei Libro gesehen habe, also bin ich hin und habe mir welche besorgt.

Ich liebe es ja prinzipiell, Dinge selbst zu gestalten, aber so etwas hatte ich davor ja noch nie gemacht. Zuerst wollte ich sie auf die Schuhe nähen, doch das Material der PomPoms war nicht unbedingt vorteilhaft für den dünnen Faden. Somit blieb mir nur noch eine Option, das Ankleben. Uhu und Flüssigkleber habe ich ja immer parat, ich habe auch kurz überlegt, ob Superkleber eine Lösung wäre, aber ich wollte natürlich, dass die bunten Kügelchen langfristig halten.

Da kam der Gedankenblitz einer Heißklebepistole! Und schon habe ich mich auf die Suche nach einer gemacht. Ich wollte, dass sie nicht all zu teuer ist, da ich mir die Schuhe ja sonst gleich kaufen hätte können. Schlussendlich habe ich dann im Internet eine bei Hellweg gefunden. Die Beschreibung passte perfekt zu meinem Vorhaben und schon war sie bestellt.

Ich hatte ja eigentlich immer Angst vor Heißklebepistolen, da ich ja doch eher ein chaotischer Mensch bin, der sich leicht mal weh tut. Aber es war wirklich leicht, sie zu bedienen und ich habe es tatsächlich geschafft, mich nicht zu verbrennen 🙂

Das Ergebnis kann sich, meines Erachtens nach, sehen lassen und ich bin super happy mit meinen DIY-PomPom-Sandalen 🙂

Falls ihr so etwas auch mal machen wollt, braucht ihr folgende Dinge:

  • Sandalen eurer Wahl
  • bunte PomPoms
  • eventuell Stoffbänder, Quasten oder Kordeln
  • Heißklebepistole

Ich habe diese Heißklebepistole (hier) verwendet 🙂

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach die PomPoms an den gewünschten Stellen ankleben! Die Heißklebepistole muss ca. 7 Minuten angesteckt bleiben, damit der Kleber heiß genug wird. Am Ende der Schnürre habe ich noch Kordeln befestigt.

Natürlich habe ich sie am Wochenende auch schon ausgeführt und die Heißklebepistole hat alles richtig gemacht, denn die PomPoms halten bombenfest. Das Outfit dazu ist hier :

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Bluse // H&M (hier ähnlich)

Shorts // H&M (hier)

Gürtel // H&M (hier)

Sandalen // Mango (hier)

 

 

 

Gefallen euch meine Sandalen? Ist doch toll, wenn man etwas tragen kann, das man selbst kreiert hat oder?

Greets and kisses, Carry :**

 

 

 

5 thoughts on “DIY PomPom-Sandalen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*