Nein, ich bin nicht vegan geworden, aber ab und an ein veganes Gericht schadet eben nicht. Unter die Dichter bin ich auch nicht gegangen, aber seit meiner Saftkur ,Anfang Februar, versuche ich bewusst gesünder zu essen.

Shame on me.

Es gelingt mir leider nicht immer, denn ganz ohne meine Sünden zwischen durch geht’s dann halt auch nicht!
Je stressiger mein Leben ist, desto ungesünder ernähre ich mich.
Eine Hypothese die mehr als zutreffend ist.
Der Wille wäre ja da, nur an der Umsetzung hapert es noch ein wenig.

Nichts desto trotz liebe ich ja gesundes Essen, es erscheint nur immer so viel aufwendiger, als sich ganz einfach etwas zu bestellen oder irgendwo Essen zu gehen.
Ziel soll es jedenfalls sein die Sünden mehr zu genießen und dafür hauptsächlich Gesundes zu essen.

Du bist was du isst und das stimmt zu 100%.

Meine Haut ist momentan richtig beleidigt und zeigt mir, dass sich was ändern muss.
Mehr Disziplin und eine konsequentere Einstellung sind mehr als nötig, ich muss endlich anfangen besser auf mich und meinen Körper zu achten. Und ich musst anfangen, dass was ich will auch zu tun. Das setze ich in so vielen Bereichen um, nur beim Sport und beim Essen klappt es nicht so ganz. Its all about the balance- und die will ich finden.
Weniger meckern und mehr machen- mal schauen wie mein Plan sich entwickelt, ich halte euch am Laufenden.

Avocados sind bei mir auf der Tagesordnung angelangt und seit geraumer Zeit steh ich total auf Bohnen- jeglicher Art.
Ja, sie haben manchmal eine nervige Wirkung, aber das ist mir herzlichst egal.

Nun aber zu meiner Bowl, die ich schon öfter daheim gezaubert habe!
Meine liebe Jules hat mir von vorgekochten roten Rüben erzählt, ich war ganz hin und weg als ich sie tatsächlich bei Merkur entdeckt hatte!
Wer schon mal rote Rüben selbst gekocht hat weiß, dass das eine Lebensaufgabe ist 😉
Deswegen kaufe ich jetzt immer schon gekochte.
Ihr benötigt für diese Vegan Bowl folgendes :

2 Avocados
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
1 große Rote Rübe
Baby Blattspinat
Karotten

Balsamico
Olivenöl ( ich nehme ZitronenOlivenöl)
Salz, Pfeffer

IMG_2870

IMG_2867

IMG_2868

IMG_2869

Gemüse schneiden und mit den Bohnen und dem Blattspinat vermengen, danach eine beliebige Mischung aus Olivenöl und Balsamicoessig zufügen und fertig ist die simple Bowl.

Ein Meisterkoch-Rezept ist es zwar nicht, dafür aber einfach, gesund und sooooo lecker!
Try it!

One thought on “Carry.on.food – Simple Vegan Bowl”

  1. Liebe Carry!
    Momentan schau ich leider gar nicht auf meine Ernährung und es leidet nicht nur meine Haut, sondern auch mein Gewicht darunter hahaha.
    Aber bei deinen Bildern krieg ich direkt Lust auf so eine vegane Bowl, vielleicht mach ich mir ja heut Abend noch eine 🙂
    x
    Stephi
    https://stephidrexler.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*