Heute gibt es Kekse und ein paar Gedanken zur Weihnachtszeit 😀

Die Weihnachtszeit,…. Kaum ist sie da ist sie auch schon wieder vorbei 🙁
Ich liebe Weihnachten,…. die Lichter,…die Punschstände,….Kekse,….Feste,… die Weihnachtsmusik 😀
Ich könnte noch ewig weiter aufzählen was ich an dieser Zeit so liebe 🙂

Viele setzen Weihnachten mit Stress gleich! Sei es, weil in der Arbeitswelt alles drunter und drüber geht oder weil überall Menschenansammlungen stattfinden weil jeder zu spät seine Geschenke besorgt!

Ich bin auch gestresst, aber teilweise auch schön gestresst.
Ich bin ja wieso der Typ Mensch der immer alles am letzten Drücker macht, wieso sollte das genau zu Weihnachten anders sein? Oft ist es einfach so, dass mit dem Druck erst die Kreativität entsteht- bei mir zumindest 🙂

Obwohl ich ja echt früh angefangen habe dieses Jahr, steht trotzdem noch die ein oder andere Besorgung an!

Viele regen sich über die Schenkerei auf. Wir eigentlich auch jedes Jahr, aber im Endeffekt schenken wir uns dann doch immer etwas!

Aber vielleicht bin ich nächsten Jahr gescheiter- ein Vertrag wäre gut, oder Wichteln, damit man nicht ganz so viel ausgibt!

Aber ich verurteile Weihnachten nicht dafür, dass generell etwas gekauft wird! Es ist immerhin für die Wirtschaft fast lebensnotwendig! Überlegt mal wie viele Arbeitsplätze geschaffen werden, dank dem Materialismus der Menschen! Es gibt zwar überall die Kehrseite, aber ich finde es prinzipiell okay.
Die Christbaumbauern, die Lichter, die montiert werden müssen, die Punschstände, die Weihnachtsmärkte ect. überall wird gewerkt dafür, dass die Menschen in weihnachtliche Stimmung kommen 🙂 und natürlich auch ihr Geld dort lassen!
Ja der Punsch ist teuer,… Aber der Stand leider auch.
Ja, Weihnachten wird bei vielen als manipulatives Fest betitelt, aber trotz alle dem sollte jeder selbst entscheiden ob er mit macht oder sich davon distanziert.

Und ich liebe es zu schenken! Viel mehr als selbst beschenkt zu werden,…. Und es hat für mich auch nichts mit einem bestimmten Geldwert zu tun!
Erzwungen ist es nur dann, wenn man es selbst nicht will 🙂
Und es muss nicht immer teuer sein, immerhin mache ich jedes Jahr auch etwas Selbstgemachtes!

Meine Mutter und ich spenden auch jedes Jahr der Caritas für Waisenkinder, damit auch diese ein Geschenk unter ihrem Baum haben!

Geschenke machen Freude,…. Soll jeder darüber denken was er will!
Zeit zusammen schenken, das liebste Buch oder etwas, dass man sich nie selbst geleistet hätte!
Und wie man es macht, irgendwer meckert irgendwo und sagt dir sowieso wie du es besser machen könntest 😉

Ich sage euch – macht es so wie ihr es wollt 🙂 es gibt keine Weihnachtsregeln!

Heute gibt’s nach meinen Weihnachtsgedanken auch noch weihnachtliche Kekse!
Ich hasse es aufwendige Keksteige zu produzieren, deswegen gibt’s heute Abend was ganz Einfaches!
Geht so schnell, dass schafft ihr auch noch für Weihnachten!

Meine Hafer- Cranberry Kekse habe ich aus dem New York Christmas Buch,…
Ich habe sie aber mit gesünderen Alternativen gepimpt,…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was ihr braucht?

100g Butter
50g Haferflocken
50g getrocknete Cranberries
1 Esslöffel Kakaopulver
1 Eigelb
150g Dinkelvollkornmehl
75g Kokosblütenzucker
3 Esslöffel Mandelmilch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Butter in Würfel schneiden und bei Raumtemperatur mit allen anderen Zutaten mischen, danach 20 min zugedeckt ruhen lassen, Plätzchen formen und für 10-12 min bei 180 Grad Ober und Unterhitze backen! Schmecken echt gut und sind fast gesund 😉

Klingt einfach – ist es auch 🙂
Und wenn ich das sage, könnt ihr mir glauben, denn ich werde leicht mal ungeduldig in der Küche!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So das wars mit meinen Weihnachtsgedanken + Rezept zur späteren Stunde- vielleicht hören wir uns sogar noch vor Weihnachten 😀

Greets and Kisses,

Carry

One thought on “Carry.on.christmas – Kekse und Krübeln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*