Ich liebe Farbdetails!

Klar, 80% meines Schrankes besteht aus den typisch gewählten Farbkombi’s,….Ganz viel Schwarz, Weiß, Beige oder den verschiedensten Grautönen! Trotzdem kann ich meine Finger nicht von Farben lassen, ich besitze somit auch recht viel Buntes und Gemustertes.

Ich bin nicht so der Typ Mensch der viel von Regeln hält, schon gar nicht wenn es um Mode geht 🙂 Du bist blond du solltest dies und das nicht tragen,…du hast braune Haare und helle Haut deswegen solltest du darauf achten diese und diese Farbe nicht zu tragen,…..von diesen Aussagen halte ich nicht wirklich was.

Ja, es gibt bestimmt No Go’s in der Fashion-Welt aber ich persönlich finde es viel wichtiger, dass man sich selber in seiner Haut wohlfühlt! Denn ich bin ich viel zu neugierig und probiere zu gerne neue Sachen aus, deswegen werden diese “Regeln“ einfach gekonnt ignoriert.

In meinem heutigen Post zeig ich euch meinen Berry-Look.

 


FullSizeRender-4  FullSizeRender-6           

Burgundy, Weinrot oder ganz moderner Name für diese Farbe: MARSALA,……für mich ist es schlicht und einfach ein beeriger Farbton der sich super kombinieren lässt. Ich finde es richtig amüsant, wenn die Fashion-Welt mal wieder neue Namen erfindet – als ich diesen speziellen Rotton das erste mal gekauft habe , das war ca. vor 3 Jahren – da hieß es “Weinrot“,….letztes Jahr kam dann die Bezeichnung “Burgundy“, naja und dieses Jahr ist schließlich MARSALA daraus geworden- also um euch aufzuklären,…. Weinrot aus dem Jahr 2013, Burgundy aus dem Jahr 2014 und Marsala aus dem Jahr 2015 – sind in meiner Sammlung eins zu eins die selben Farbtöne 🙂

Zu meinem heutigen Outfitpost,….

Eigentlich besitze ich nicht viele Ponchos, die müssen schon echt gut geschnitten sein um mich zu überzeugen. Ich fühle mich in den meisten wie ein Michelin – Männchen weil sie zu breit und zu pompös verarbeitet sind. Deswegen musste ich bei diesem von Zara sofort zugreifen- er sitzt super lässig, tragt nicht auf und ist nicht zu schwer  (ja auch das Gewicht eines solchen “Umhanges“ spielt für mich eine Rolle).

Darunter habe ich einfach eine graue lässige Ripped-Jeans mit hellgrauem Shirt, schwarzer Biker-Jacke und schwarzen Schnürboots kombiniert. Dazu noch ein schwarzer Schal, meine anthrazit Nieten-Clutch , Berry-Hoodie – und weil ich zur Abwechslung mal wirklich Zeit hatte, habe ich es sogar geschafft die Lippen und den Nagellack abzustimmen für diesen Look.

Der Poncho ist für mich ein super Begleiter für diese Jahreszeit, vor allem wenn man so einen abwechslungsreichen Herbst hat wie wir hier in Wien. In der Früh zu kalt und am Nachmittag wieder zu heiß, da eignet sich so ein Teil super,.. das Outfit unter dem Poncho sollte dann halt auch noch zusammen passen 😉

Unten findet ihr noch die Details 🙂

FullSizeRender-3

Poncho//Zara . RippedJeans//Zara . Hoodie//H&M . Schnürboots//CCCShoes. Lipstick//MAC . Nagellack//Essie Nieten-Clutch//Atmosphere 

Shop the Look :

6873114605_6_1_16045241807_6_1_1hmprod-22220384210002sur4c9b8e3dc9d76be17a23e0c957a02961f145d8689935ae8c36f1a52aa0a962e8-2thumb150x210_523056138

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*