Letzte Woche durfte ich mit meinem Freund zusammen ein paar Tage im Natur – und Wellness Hotel Höflehner **** Superior  verbringen. Heute erzähle ich euch meine Eindrücke, was wir so getrieben haben und wie für uns der Aufenthalt war!

23.10-25.10.2018 Erholungsoase Natur – und Wellnesshotel Höflehner **** Superior

Unsere Ankunftszeit am Dienstag hat sich leider etwas verzögert, da wir immer wieder das Glück haben in einen Stau zu geraten, wenn es in den Urlaub geht.
Wir sind also erst mittags im Hotel Höflehner angekommen, der erste Eindruck der Rezeption hat uns aber den Stau ganz schnell vergessen lassen. Ein wunderschöner, trendiger Alpenstil, da wussten wir gleich, dass wir uns mehr als wohlfühlen werden!
Nach einem Begrüßungsbier in der Lobby ging es direkt ins Zimmer, das nicht nur super gemütlich war, sondern auch eine traumhafte Aussicht in die Berge vom Balkon aus zu bieten hatte!

 

Nach einer kurzen Erholung wollten wir unbedingt noch an die frische Luft, da sich ein Unwetter für den frühen Abend angekündigt hatte.
Das Hotel liegt mitten im Natur- und Wanderparadies Schladming- Dachstein, die Gegend war mir mehr als vertraut, denn ich bin mit meinen Eltern jedes Jahr im Winter in dieses Ski-Gebiet gefahren. Umso schöner war es für mich, die Gegend mal nicht verschneit zu erleben.

Dann haben wir beschlossen, die „Hofrunde“ des Natur -und Wellnesshotel Höflehners zu erkunden. 2,3 km lang ca. 1 Stunde, genau das Richtige für den Nachmittag.

Ein sehr schönes Wegchen, die Wanderung startet beim Hotel und führt mit leichter Steigung auf einem Forstweg mitten in den Wald. Duftende Fichten, Heidelbeer- und Himbeerstauden und nicht zu vergessen der unglaubliche tolle Herbstcharme, den wir noch genießen durften!

Danach ging es direkt zum Abendessen, dort hat uns ein unglaublich gutes 4-Gänge Menü erwartet, ein Gang besser als der andere und mit so viel Herz angerichet!

Die Service – Mitarbeiter waren so bemüht, man hatte das Gefühl, als wäre man schon ewig Gast. Obwohl es ein sehr großes Hotel ist, ist die Stimmung sehr persönlich gewesen. Das mag ich besonders gerne, wenn ich auf Urlaub bin und man sich an einem fremden Ort trotzdem wie zu Hause fühlt.

 

Nach dem Essen ging es noch an die Hausbar, so gemütlich und richtig stylisch, da trinkt sich das letzte Bier vorm Schlafen gehen sehr gut!

Ausgeschlafen und voller Energie für den Tag ging es Mittwoch-Morgens dann zum Frühstücksbuffet. Ich bin sehr anspruchsvoll beim Frühstück, da es meine liebste Mahlzeit am Tag ist und ich sage euch : Ein wahres Breakfast – Paradies!

Es gibt wirklich alles! Von Speck und Eiervariationen, bis hin zur Brezen und Hartwurst, Schnittkäse, Gemüse, selbstgemachte Aufstriche, Pancakes, Waffeln, Haferbrei, Grießkoch, Milchreis, Müsli, frischgepresste Säfte und vieles mehr!
Ich war begeistert und habe natürlich jeden Morgen dort viel zu viel gegessen :)).

An dem Tag hat uns dann leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Geplant war eigentlich, dass wir uns E-Bikes im Hotel ausborgen und eine zwei-stündige Fahrt zu einem Bergsee machen, daraus wurde dann natürlich nichts.
Ich wollte trotzdem eine Runde gehen, weil mir Regen prinzipiell nicht wirklich etwas ausmacht, ich war nur leider nach 10 min pitschnass, deswegen musste dann das Indoor Angebot des Hotels genutzt werden.

Wir waren im hauseigenen Fitnessstudio trainieren, immerhin wollten wir trotzdem unserem Bewegungsapperat etwas Gutes tun. Ausgestattet ist es mit modernstem Equipment von Technogym, es werden sogar die Wiederholungen bei jedem Gerät auf einem Display angezeigt und auf den Cardio-Geräten kann man Youtube & Co verwenden!

Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen, deswegen ging es nach dem Sport direkt in den Wellness -Bereich.

3000m2 Premium Alpin Spa eingebettet in einem wunderschönen Almsaunadorf, , mit Panoramaschwebepool, beheiztem Sportbecken und 3 verschiedenen Ruhehäusern.
Die Sauna wurde natürlich gleich öfter genutzt und auch im Whirlpool wurde relaxed!
Für Snacks und Trinken zwischendurch ist gesorgt, die Stimmung im Almsaunadorf ist wirklich einmalig!

Im Hotel wird einem bei Schlechtwetter bestimmt nie langweilig, denn abgesehen von dem tollen Spa-Bereich, gibt es jeden Tag ein anderes Aktivprogramm im Bereich Fitness und Yoga. Wenn man sich anders vergnügen möchte, gibt es eine eigene Spielalm mit einem tollen Angebot an z.B Dart, Tischtennis, Playstation oder Xbox Stationen und vieles mehr 🙂

Abends hat uns ein steirisches Buffet erwartet, unglaublich lecker und so herzhaft zubereitet!

Am nächsten und letzten Tag wollte ich eigentlich noch die Yoga-Stunde am Morgen besuchen, leider habe ich den Wecker überhört, lag vermutlich daran, dass ich unglaublich gut geschlafen habe in unserem Zirbenholz-Zimmer!

Am Frühtstückstisch gab es jeden Tag eine Hauszeitung mit Empfehlungen für den Tag, da uns die Sonne wieder beehrt hatte, haben wir den Tipp zum „Stoderzinken“ wahrgenommen und sind direkt nach dem Frühstück abgereist, da dieser auf unserer Heimroute war.

Es war wirklich ein toller Aufenthalt und wir haben uns sehr wohl gefühlt! Ich hatte auch den Eindruck, dass nicht jeder wusste, dass ich Bloggerin bin, ganz im Gegenteil, wir wurden wie ganz normale Gäste behandelt und dafür gibts von mir noch einen Stern oben drauf, denn genau so soll es sein!

Danke an dieser Stelle an das Natur und Wellness-Hotel Höflehner **** Superior für die Einladung, es war großartig und wir kommen garantiert wieder zu euch .

Einladung / Kooperation

2 thoughts on “Carry.on.her.way – Natur und Wellnesshotel Höflehner ****Superior”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*