If  chaos is a work of art, then my heart is a masterpiece

So ziemlich jeder der mich kennt weiß, dass ich chaotisch, viel zu oft unpünktlich oder auch etwas unordentlich bin.

Trotzdem schaffe ich es, in diesem Beruf, also dem – Blogger Dasein, Termine zeitgerecht einzuhalten  und mich selbst und meine Arbeit gut zu organisieren. Ich brauche halt immer Druck um zu funktionieren, sonst komme ich nicht in meinen Flow,  aber im Endeffekt schaffe ich alles immer rechtzeitig.

Als Blogger hat man oft einen straffen Terminkalender, muss früh aufstehen und in meinem Fall dann auch öfter von zu Hause aus arbeiten.

Ich liebe schöne Notizblöcke, Organizer und alles was dazu gehört, um mein Homeoffice aufzufrischen. Das menschliche Auge muss schließlich belohnt werden, auch wenn ich eigentlich ein sehr unordentlicher Mensch bin, liebe ich es, wenn mein Schreibtisch beim Arbeiten aufgeräumt ist.:) Klar, es kommt vor, dass er manchmal etwas chaotischer aussieht, als auf den Bildern hier, aber wenn ich darauf arbeite, muss es hübsch aussehen 😉

Unterwegs arbeite ich nur mit meinem Online Kalender, daheim im Homeoffice schreibe ich mir aber alle Termine & To Do‘s nochmal in einen separaten Organizer, doppelt gemoppelt quasi, um auf Nummer sicher zu gehen. 🙂

Chaos ist mein zweiter Vorname, deswegen liebe ich die Kalender von ONOD, weil sie super strukturiert sind & so herzhaft und kreativ aufgebaut sind. Wenn man selbst in der Kreativbranche tätig ist, steht man einfach auf diese besondere Art, simple Dinge wirken zu lassen.

Ich liebe Sprüche & ausgefallene Dinge, nicht nur die Notizblöcke und Daily Planner haben es mir angetan, sondern auch die Kärtchen und Tassen von odernichtoderdoch .

Kaffee am Morgen und untertags weitere 4 Tassen sind ja auch schon an der Tagesordnung, ich habe schon eine ganze Tassensammlung, die neue von ONOD trifft’s aber auf den Punkt!

Deswegen freue ich mich sehr, dass ich in meinem Door NR.4 heute ein Set von ONOD verlosen darf.

Es beinhaltet einen Notizblock, einen Daily Planner & eine super coole Tasse, ein Set, dass sich in jedem Office sehen lassen kann 🙂

Verratet mir doch heute, was das Schlimmste war, auf das ihr je vergessen habt, und gewinnt ein wenig Ordnung und das kreative Set von odernichtoderdoch 🙂

Good Luck,

eure Carry 🙂

22 thoughts on “Carry.on.homeoffice – Door NR.4 mit Odernichtoderdoch!”

  1. Alsoooo das schlimmste auf das ich je vergessen hab ist definitiv eine Prüfung auf der Uni, das war echt ziemlich hart, ich dachte ich hätte sie am
    nächsten tag 😫

  2. Also das allerwichtigste, das ich je vergessen habe war das Geld für den Medizinaufnahmetest einzuzahlen. Hab mich da mit dem Datum vertan und konnte dann nicht teilnehmen 😳 Sowas darf mir nieeee wieder passieren.

  3. Das schlimmste was das ich mal meinen usb stick zuhause liegen lassen habe aber ich musste in der schule ein wichtiges referat halten 🙈 ich hatte so ein glück das ich an dem tag dann doch nich dran kam ich hatte den stick zuhause gelasssen weil ich dachte das schon freitag ist und nicht donnerstag und dachte mir nur warum meinte er das wir unsere präsentationen morgen vortragen müssen 🙈 da hatte ich echt verdamt glück gehabt🙈😊

  4. Abeennd 😉

    Das Schlimmste, worauf ich je vergessen habe, war ein Kaffee am Morgen (ich fühlte mich nur wie ein halber Mensch). Das passiert mir sicher nicht mehr 😊

    Ich muss zugeben, ich merke mir Geburtstage sehr schlecht und muss noch an meinem Zeit und Terminmanagement arbeiten. Das Set ist also wie für mich gemacht 😍

    Liebe Grüße ❤️

  5. Ich habe zwei Mal schöne Ketten in der Umkleidekabine vergessen und hatte immer das große Glück, dass diese von netten Angestellten hinterlegt wurden. 💗💗💗🙏🙏🙏😭😭😭

  6. Den Geburtstag meines besten Freundes weil er still und heimlich Facebook gelöscht hat und ich einfach so ein Schussel bin und mir Geburtstag einfach niiiicht ohne Erinnerung merken kann. Aber er war zum Glück nicht lange böse. Würde mich also mega über den Gewinn freuen damit das nicht nochmal passiert 😊

  7. Das schlimmste was mir passiert ist, und das leider nicht zum ersten mal, den Geburtstag von meinem Papa übersehen und trotz notiz im Kalender am Handy nicht bemerkt. Sehr peinlich und traurig zugleich. 😥 gott sei dank sieht Papa das auch nicht so streng und nimmt es gelassen.

  8. Hm ich kann mich nicht erinnern 🤔 habs vergessen 😂. Auf jeden Fall bin ich ein riesen fan von odernichtoderdoch ünd würd mich mwga über den Gewinn freuen

  9. Geburtstage – kommt öfter mal vor, dass ich es einen Tag davor noch weiß und am Tag selbst so viel los ist, dass ich fast darauf vergesse 😅

  10. Also da ich generell manchmal ein wenig verpeilt bin vergess ich gerne mal was, aber wichtige Termine wie die Geburtstage meiner Liebsten vergess ich nie und somit muss ich sagen hab ich noch nie auf was „schlimmes“ vergessn und darum sagt mein Papa immer: „kann ned so wichtig gwesen sei wannst das vergessn host“ ☝️😂

  11. Oh Gott … ich habe einmal vergessen einen Termin in der Arbeit einzutragen. Problem: Ich arbeite in einer Anwaltskanzlei. Das war die absolute Katastrophe – einen Gerichtstermin zu verpassen, ist wohl hier das schlimmste, was einem passieren kann.

    Liebe Grüße
    Sarah

  12. Das schlimmste war, dass ich mal den Geburtstag von meinem Papi vergessen habe 🙁
    Es ist mir erst abends eingefallen und ich hatte soooo ein schlechtes Gewissen, dass ich noch schnell einen Kuchen zusammengerührt habe und eine Stunde später mit einer riesen Entschuldigung vor seiner Haustür stand.
    Das ist einer der Nachteile wenn man nicht mehr Zuhause wohnt- Mama erinnert einen nicht mehr an wichtige Termine oder Geburtstage.
    Der Daily Planner würde mir bestimmt viele peinliche Momente ersparen, wenn ich endlich mal alles aufschreiben würde 🙂

  13. Den Jahrestag unserer Beziehung. Normalerweise sagt man das ja eher den Männern nach, aber ich vergesse fast jedes Jahr 🙈. Ich bräuchte hier dringend Unterstützung 😊.

  14. Das schlimmste auf das ich vergessen habe ist auf den Geburtstag meines besten Freundes. UND DAS 2 JAHRE IN FOLGE!!! 🙈🙈 ich bin echt das Chaos in Person und hätte einen Kalender dringend nötig. Und der von ONOD ist noch dazu super hübsch und man nimmt ihn sicher gern täglich in die Hand!

  15. Ich bin durchweg schusselig und vergesslich. Das nervt mich oft tierisch. Fast täglich höre ich Sätze wie: “Gut, dass der Kopf angewachsen ist.“ Wenn ich mir jedoch andere Kommentare durchlese beschränkt sich dies bei mir auf unwichtige Kleinigkeiten. Das “schlimmste“ wird wohl abgehobenes Geld sein, was ich direkt am Automaten liegen lassen habe. 🙄

  16. Naja das wichtigste, schwierig. Ich vergesse leider immer wieder Sachen. Arzttermine, Proben. Das letzte was ich verpasst habe war meine Solostunde ☹️ (ich gehe tanzen und mache derzeit ein Solo). Aber naja. Hoffe mich bald besser organisieren zu können und meinen Kopf mal auch bei den wichtigen Sachen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*