Ich muss gestehen, mein Frühstück sieht nicht immer so gesund aus. Eigentlich bin ich ein Alles-Esser in der Früh. Besonders gerne dann süße Sachen wie Nutellastriezel oder Marmeladenbrot. Aber mittlerweile geht es am Wochenende ohne salzig auch nicht mehr 😉

Bis vor 2 Jahren hab ich auch Müsli nicht gegessen. Mit Haferflocken konnte man mich jagen und die Begriffe Soja, Amaranth oder Quinoa haben in meinem Wortschatz gefehlt.

Kennen gelernt habe ich diese Produkte eigentlich durch ein Projekt von Freunden. Sie haben sich 1 Monat lang vegan ernährt und da wurden viele Produkte empfohlen und gekostet, die wir alle bis heute noch gerne essen.

Somit bin ich erst seit ca. zwei Jahren “Müsli‘ Fan. Bei mir gibt es also seit dem in regelmäßigen Abständen diese One-Pot-Granola oder Over-Night-Oats!

Ok, mit Soja habe ich mich immer noch nicht angefreundet, das geht nur mit Vanille als Geschmacksverstärker – ich mag den Eigengeschmack einfach nicht. Dafür liebe ich Mandelmilch und Reismilch zum Müsli. Zu Hause trinke ich mittlerweile sogar den Kaffee damit:)

Naja, jedenfalls esse ich nicht immer so gesundes Frühstück aber immer öfter! Ich muss da echt ein bisschen konsequenter werden ( Ja wie bei so vielen Dingen), immerhin schmeckt es mir ja wirklich gut und es hält viel länger satt als das  Semmerl mit Nutella. Aber ganz ohne Sünden wäre das Leben auch nur halb so schön, oder?

Zurück zu meinem Favoriten-Müsli!

 

 

image

 

 

Hier zuerst mal die Zutaten :

  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Himbeeeren
  • Amaranth (gepufft)
  • Haferflocken
  • Kokosflakes (Bio)
  • Sojamilch Vanille

 

image

Gut, mann muss natürlich seine Zutaten nicht so schön in Streifchen platzieren, aber wie sagt man so schön – das Auge isst immer mit.

Somit einfach zuerst eine Haferflocken-Schicht in der Schüssel verteilen und anschließend nach belieben abwechselnd die Zutaten darauf legen. Danach die Sojamilch darüber gießen und 5-10 min warten, bis sich das Getreide etwas angesaugt hat damit. Anschließend mischen und genießen!

Amaranth ist übrigens glutenfrei und Hafeflocken besitzen nur 25% des Glutenanteils von normalen Weizen.

Nächste Woche zeige ich euch ein super einfaches Over-Night-Oat 😉

Wie esst ihr euer Müsli?

Bis bald eure Carry :*

 

 

 

 

8 thoughts on “Favourite Granola at the Moment!”

    1. Danke ;D ich bemühe mich immer so beim anrichten, dann noch ein hübsches Foto und ein bisschen bewundern – und nach ein paar Sekunden ist es dann auch nur noch Frühstücks-Matsch ;‘)
      Liebe Grüße, Carry :**

  1. Ich liebe Algavensirup/dicksaft oder auch Ahornsirup. Mandelsplitter und Kokusraspeln und wenn ich mir warme Haferflocken mache dann immer Zimt .. es gibt einfach 1000 Möglichkeiten, Tobi hat da sicher auch ein paar heiße Tips wenn du ihn mal wieder sehen solltest 🙂
    Das neue Design von deinem Blog, das ich jetzt über Facebook entdeckt habe 😉 gefällt mir wirklich sehr gut, werde dir gleich mal folgen hihi UND ich wollte dir sagen, dass ich dich für den Liebster Award nominiert habe!

    ganz liebe Grüße,
    Kathi

    1. ha, das freut mich ja von dir zu lesen!! Super Blog hast du da, echt respektabel, dass du so gut Englisch kannst:))
      Hört sich auch sehr lecker an, Achso isst er auch so gerne Müsli? 😉
      Danke für dein liebes Feedback, und DANKE für die Nomination :**

      Liebe Grüße :*** Carry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*